MERRY CHRISTMAS

10% Weihnachts-Rabatt auf alle unsere Produkte mit dem Code "christmas10”.
ALLE GETRÄNKE
Schließen Öffnen
Support

Alkoholfreie Getränke

Apfelspritz

ab 1.61€

Eistee

ab 1.61€

Energy Drink - MINTANINE®

ab 1.61€

Iso Drink

ab 1.68€

Ein Anderes Getränk?

Kontakt

Inhaltsverzeichnis - öffnen

1. Getränke

1.1. Definition Alkoholfrei

Bevor wir Ihnen einen Einblick in die Welt der alkoholfreien Getränke liefern, sollten wir einer bestimmten Frage nachgehen: Was sind alkoholfreie Getränke? Zwar mag es auf den ersten Blick selbsterklärend erscheinen anhand welches Kriteriums sich bestimmte Getränke in alkoholfrei und alkoholhaltig einteilen lassen, jedoch lohnt sich ein genauer Blick auf die Gesetzgebung. Rein rechtlich gesehen dürfen Erfrischungsgetränke einen Höchstanteil an Alkohol von 2g/l enthalten. Dies entspricht einem Alkoholgehalt von 0,25% und nicht etwa wie vielleicht vermutet einem Alkoholgehalt von 0,00%. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass eine direkte Alkoholzugabe oder ein Zusatz alkoholischer Getränke ausgeschlossen ist. Der Alkohol darf ausschließlich aus den enthaltenen Fruchtbestandteilen und/oder den zugesetzten Aromen stammen.
 

1.2. Was gibt es für alkoholfreie Getränke?

Es gibt dutzende unterschiedlicher alkoholfreier Getränke: Trinkwasser, Mineralwasser, aromatisiertes Wasser, Limonade, Kaffee usw. Wir konzentrieren uns im Folgenden auf die Getränke die wir anbieten. Diese lassen sich zunächst grob in kalte Getränke unterteilen. Weitergehend könnte man sie noch wie folgt kategorisieren in:
  • Fruchtnektare (→ Apfelspritz)
  • Teeähnliches Getränk (→ Eistee)
  • Isotonische Getränke (→ Iso drink)
  • Energy drinks (→ Energy drink - Mintanine)

Doch wie werden Getränke kategorisiert im Allgemeinen?

  • Fruchtnektare unterscheiden sich beispielsweise von Fruchtgetränken durch den Zusatz weiterer Zutaten. Je nach Fruchtart müssen Fruchtnektare einen Fruchtsaft-Anteil von mindestens 25% bzw. 50% enthalten. Nicht ganz offensichtlich zählen Fruchtsaftschorlen wie Apfelspritz, Getränke gemischt aus Fruchtsaft und Wasser mit Kohlensäure, dabei ebenfalls in die genannte Kategorie.
  • Teeähnliche Getränke wie Eistee sind Kaltgetränke, die im Grunde oftmals aus Schwarztee, Zitronensaft und Zucker bestehen. Aber wieso heißt Eistee Eistee ? 
  • Isotonische Getränke, oder oft auch iso getränke genannt, sind kohlensäurehaltige Getränke, die vor allem für Leistungssportler von hohem Nutzen sein sollen. Aber was heißt isotonisch bzw. was sind Iso drinks genau? Nun im Grunde geht es bei der Bezeichnung um den „osmotischen Wert". Bei isotonischen Getränken weist dieser die gleiche sogenannte Tonizität auf wie unser Blut, was soviel bedeutet, dass die Nährstoffkonzentration in diesem Getränk, der des menschlichen Blutes gleicht. Dies wird meist dadurch erreicht, indem Natrium zur Flüssigkeit hinzugegeben wird. 
  • Energy drinks, oder eingedeutscht „Energiegetränke“, sind nach den Bestimmungen der Fruchtsaft- und Erfrischungsgetränkeverordnung koffeinhaltige Erfrischungsgetränke, die sich einerseits dadurch kennzeichnen, dass sie einen hohen Koffeingehalt aufweisen und andererseits noch Zusatzstoffe wie oftmals Taurin enthalten können. Koffein soll dabei eine Leistungssteigerung hervorrufen und das Taurin gleichzeitig stimulierend wirken. Man muss zwischen „koffeinhaltigen Erfrischungsgetränken“ und Energydrinks eigentlich unterscheiden, denn letztere können bis zu 32 mg Koffein pro 100 ml enthalten, koffeinhaltige Erfrischungsgetränke dagegen nur bis zu 25 mg.
--> Erfrischungsgetränke bzw. Softdrinks, sind strenggenommen eine übergeordnete Kategorie von u.a. Fruchtsaftschorlen, Limonaden und Brausen. Meist entsprechen Erfrischungsgetränke dabei Getränken auf Wasserbasis mit zusätzlichen geschmacksbildenden Stoffen.
 

1.3. Herstellung von Getränken

Nachdem Sie wissen wodurch die verschiedenen nicht-alkoholischen Getränke in Kategorien eingeteilt werden, interessiert es Sie vielleicht wie diese Getränke hergestellt werden.
  • Herstellung von Apfelschorle:
    Apfelschorle wird verständlicherweise grundsätzlich erst einmal aus Äpfeln hergestellt. Die Äpfel werden entkernt, klein geschnitten und vom Stiel befreit, sowie von möglichen faulen Stellen. Zusammen mit Wasser werden die Äpfel in einem Kochtopf bei mittlerer Hitze gekocht und anschließend über einen Sieb in einen anderen Behälter gekippt um ausschließlich den Saft zu erhalten. Für die gewünschte Süße wird dem Saft etwa Zucker oder Honig hinzugegeben, erneut gekocht und für die längere Haltbarkeit mit Einmachhilfe in Flaschen abgefüllt. Die Apfelschorle entsteht grundsätzlich durch das Mischen mit Mineralwasser.
  • Herstellung von Eistee:
    Für die Produktion von Eistee erfordert es zunächst das Aufkochen von Wasser mit ein bisschen Natron. Aber warum Natron in Eistee füllen könnte man sich fragen. Durch die Hinzugabe von Natron wird jeglicher bittere Geschmack aus der Flüssigkeit entzogen. Anschließend wird die Hitze abgestellt, Tee hinzugegeben und nur ein paar Minuten gewartet, damit der Tee nicht bitter wird. Sobald der gekochte Tee gut abgekühlt ist, wird er in einen ausreichend großen Behälter um- und mit kaltem Wasser aufgefüllt. Je nachdem wie süße der Eistee nun werden soll, schüttet man noch eine entsprechende Menge an Zucker hinzu. Nachdem der erfrischende Eistee ein paar Stunden im Kühlschrank verbracht hat ist er servierfertig. Eine kleine Bemerkung müssen wir an dieser Stelle machen: Dies war eine Beschreibung für eine typische Herstellung von Eistee im Sinne eines frischen Tees mit Eiswürfeln.
  • Herstellung von Iso drinks:
    Isotonische Getränke werden im Allgemeinen aus Wasser, Traubenzucker, Fruchtzucker, Zitronensäure, Salz, Farb- und Geschmacksstoffen und anderen Zuckerarten hergestellt. Es gibt natürlich eine Vielzahl an Herstellern von isotonischen Getränken, von daher können die tatsächlich verwendeten Zutaten von Fall zu Fall abweichen.
  • Herstellung von Energy drinks:
    Wie auch bei den iso drinks können die Inhaltsstoffe je nach Hersteller abweichen. Meistens enthalten energy drinks jedoch neben Wasser, Koffein und Taurin auch Zucker, Kohlensäure, Glucuronolacton, Vitamine, Mineralstoffe, Aroma- und Farbstoffe. Wie genau das Herstellungsverfahren dabei abläuft ist vermutlich ebenso von Produzent zu Produzent unterschiedlich.
Exkurs: Es ist zwar nicht Teil unserer aufgelisteten Produkte, aber wollten Sie nicht schon immer wissen, wie alkoholfreies Bier hergestellt wird? Alkoholfreies Bier kann auf verschiedene Art und Weisen produziert werden. Eine Methode ist beispielsweise die Unterdrückung der Gärung, wobei sich kein oder nur sehr wenig Alkohol entwickeln kann. Dies erfüllt zwar den erhofften Zweck, jedoch schmeckt alkoholfreies Bier dann anders, da sich geschmacksbestimmende, typische Aromen durch die gestoppte Gärung nicht entfalten können. Wie bereits angedeutet enthält alkoholfreies Bier tatsächlich Alkohol, oftmals etwa 0,35 % und nicht wie oft angenommen 0,00 %. Die Bezeichnung von Bier mit dem Prädikat „alkoholfrei“ ist seitens der Hersteller jedoch zulässig, da in Deutschland Getränke mit einem Alkoholgehalt von unter 0,5 % noch als „alkoholfrei“ ausgewiesen werden dürfen.
 

1.4. Getränke Nährwerte

Falls Sie sich fragen sollten was in den alkoholfreien Getränken drin ist und wieviel Zucker Eistee beispielsweise hat, geben wir Ihnen im Folgenden eine tabellarische Übersicht über die Inhaltsstoffe der jeweiligen Produkte. Dadurch haben Sie einen transparenten Überblick darüber, wie sich die Erfrischungsgetränke üblicherweise in ihren Nährwerten unterscheiden.
 
Nährwerte/Getränke Apfelspritz Eistee Iso drink Energy drink
Kalorien 29,7 35 11 46
Fettgehalt 0 g 0,1 g 0 g 0,1 g
Cholesterin 0 mg  0 mg 0 mg 0 mg
Natrium 4 mg 2 mg 35 mg 27 mg
Kalium 27 mg 15 mg 10 mg 3 mg
Kohlenhydrate 6,9 g 9 g 3 g 12 g
Ballaststoffe 0 g 0,1 g 0 g 0 g
Zuckergehalt 6,5 g 8 g 0 g 12 g
Protein 0 g 0 g 0 g 0,3 g
Koffein 0mg 3 mg 0 mg 31 mg
*Diese Angaben beziehen sich auf durchschnittliche Mengenangaben (pro 100 g) und sind somit nicht 1:1 auf unsere Produkte übertragbar
 
Wie sie der obigen Tabelle entnehmen können, handelt es sich im Gegensatz zum Iso drink, beim Apfelspritz, Eistee und Energy drink nicht um kalorienarme alkoholfreie Getränke. Deswegen empfiehlt es sich diese Getränke in Maßen zu genießen. Inwiefern unterscheiden sich die alkoholfreien Getränke bezüglich der Haltbarkeit und der Gesundheit? Geöffnet halten Erfrischungsgetränke meistens 3-4 Tage im Kühlschrank nachdem sie geöffnet wurden. Mit dieser Angabe kennzeichnen zumindest die Getränkehersteller ihre Getränke – vermutlich aus Haftungsgründen. Tatsächlich können diese Getränke noch bisschen länger bei ausreichender Kühlung haltbar sein. Achten Sie in jedem Fall darauf die Behältnisse gut zu verschließen. Sie erkennen verdorbene Getränke oftmals an ihrem Geruch, aber auch etwa an ihrem trüben Bodensatz. Sollten Sie dies erkennen, schütten Sie das Getränk lieber weg. Wie steht es um die Gesundheit? Es ist klar, dass kein Getränk der Welt gesünder ist als Wasser und Erfrischungsgetränke im Übermaß nicht gesund ist für den Körper. Ebenso ist verständlich, dass einfacher Eistee und einfache Äpfel gesünder sind als Eistee oder Apfelsaftschorlen. Wir können jedoch darauf eingehen ob beispielsweise iso drinks etwas bringen und warum Sie Energy drinks nicht mit Alkohol mischen sollten. Isotonische Getränke sollen tatsächlich helfen bei sportlichen Aktivitäten, die über eine Stunde andauern. Durch das vermehrte Natrium in diesen Getränken wird dafür gesorgt, dass der Körper die Flüssigkeit schnell aufnehmen kann und dadurch die durch die verlorene Flüssigkeit auffüllen kann. Gar nicht gut für den Körper ist dagegen das Mischen von Energy drinks mit Alkohol. Die Inhaltsstoffe wie Koffein und Taurin gaukeln unserem Körper vor wir seien fit und nicht betrunken. Dies führt dazu, dass wir unseren Alkoholrausch nicht erkennen oder völlig falsch einschätzen, was fatal ist. Nicht nur die übermäßige Aufnahme von Koffein und Süßungsmitteln ist dabei sehr schädlich für uns, sondern auch die Wechselwirkungen mit dem zugenommenen Alkohol. Vermeiden Sie es daher unbedingt Energy drinks mit Alkohol zu mixen!
 

2. Getränke online kaufen

Sie wollen Getränke online kaufen? Kein Problem! Bei uns können Sie Ihre alkoholfreien Getränke online bestellen und Ihre Dose bedrucken lassen mit Ihrem eigenen Etikett. Sei es Ihr Firmenlogo, ein Hochzeitsmotiv oder ein ganz anderes individuelles Design, wir erfüllen Ihre Wünsche gerne. Um Ihre bedruckte Dose zu gestalten, werden Sie auf der jeweiligen Produktseite durch den Bestellprozess geführt. Wählen Sie bequem Ihr Design aus, nutzen unseren Online-Designer oder laden Sie ein eigenes Design hoch. Profitieren Sie von unserem Service und kontaktieren Sie uns falls irgendwas unklar sein sollte. 
 
 

3. Cocktails ohne Alkohol

Möchten Sie für Ihren besonderen Anlass nicht nur Apfelspritz, Eistee, Iso drinks und/oder Energy drinks anbieten, sondern Ihre Gäste mit Getränke Neuheiten überraschen oder ihnen mit alkoholfreien Cocktails genüssliche Momente bereiten? Wir zeigen Ihnen leckere alkoholfreie Mix-Getränke, alkoholfreie Bowle, alkoholfreie Erfrischungsgetränke und alkoholfreie Aperitif Getränke zum selber machen.

  • Beeren-Bowle
    Zutaten:
    • Bitter Lemon (4l)
    • Tonic water (1l)
    • Ginger Ale (1l)
    • Beeren (2kg)

    Zubereitung:
    Schütten Sie alle Getränke in eine ausreichend große Schüssel. Anschließend schütten Sie schubweise die tiefgekühlten Beeren hinzu. Sobald die Beeren aufgetaut sind, können Sie Ihre leckere Bowle servieren. Dies dauert möglicherweise bis zu 30 Minuten.

  • San Francisco
    Zutaten:
    • Grenadine (2 cl)
    • Zitronensaft 3cl
    • Orangensaft 7cl
    • Maracujasaft 7cl
    • Eiswürfel oder Crushed Ice

    Zubereitung:
    Alle Zutaten in einen Cocktail-Mixer bzw. Shaker geben und kräftig schütteln und anschließend in ein Glas mit Eis schütten. Wollen Sie Ihren Gästen den Sommer Cocktail ohne Alkohol noch stilvoller servieren, befestigen Sie eine Scheibe Orange oder Limette an den Glasrand.

  • Caipi-Bowle
    Zutaten:
    • Alkoholfreier Sekt (1 Flasche)
    • Ronsin (alkoholfreie Alternative zu Rum aus Spanien) (200 ml)
    • Ginger Ale (2l)
    • Limetten (6 St.)
    • Brauner Zucker
    • Eiswürfel oder Crushed Eis

    Zubereitung:
    Waschen und achteln Sie die Limetten, geben diese in eine große Schüssel und stampfen sie leicht mit einem Kochlöffel oder einem ähnlichen geeigneten Küchengerät. Anschließend streuen Sie die Limetten ausreichend mit dem braunen Zucker und geben Rum hinzu. Lassen Sie den gesamten Inhalt für bis zu 3 Stunden stehen und kühlen. Nach Ablauf dieser Ruhezeit schütten Sie die 2l Ginger Ale dazu. Damit die Bowle noch genügend Kohlensäure enthalten soll, gießen Sie den Sekt zusammen mit dem Eis erst kurz bevor Sie die Bowle servieren wollen.

  • Kräuterlimo alkoholfrei
    Zutaten:
    • Limetten (4 St.)
    • Rohrzucker (60 g)
    • Minzblätter (Handvoll)
    • Kräuterlimonade (z.B. Almdudler) (1l)
    • Eiswürfel

    Zubereitung:
    Pressen Sie zunächst den Saft der Limetten aus und verrühren Sie diesen mit dem Rohrzucker. Anschließend geben Sie die (vorher gewaschenen) Minzblätter hinzu und zerdrücken sie leicht mit einem Kochlöffel oder etwas Ähnlichem. Nun müssen Sie nur noch die Kräuterlimonade hineinschütten und kaltstellen. Soll die Limo serviert werden, füllen Sie vorher das Eis nach Belieben hinein.

Cookie Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.